EUROFILMER
Europäischer Autorenkreis für Film und Video e. V.
European Film & Video Makers Circle

Eurofilm-Forum D-Süd, Österreich 2019 in Passau

Eindrücke aus der Sicht eines "Neuen".

Was soll ich da sagen, schon die Unterkunft und das Restaurant "Zur Trifftsperre" erfüllten alle Erwartungen. Dann noch die traumhaft schöne Umgebung und das super Wetter dazu. Ein abenteuerlicher Weg machte die Ankunft besonders spannend.
Zur Begrüßung standen freundlicherweise gleich einige der verantwortlichen Ausrichter unter der Leitung von Dr. Heinrich Nerowski bereit, obwohl ich schon einen Tag vorher angereist bin. Man fühlte sich als "Neuer" sofort gut aufgenommen und integriert.

Am Abend Entspannung und schon die ersten guten Gespräche bei sehr schmackhaftem Essen und einem kleinem Gläschen der einheimischen Getränkeauswahl.

Voller Erwartung auf den nächsten Tag konnte man entspannt die Nacht genießen.

Um 9:00 Uhr ging es am Samstag pünktlich los.
Ein schöner, gemütlicher Filmsaal in passender Größe für etwa 50 Zuschauer lud zum gepflegten Genießen der Filme ein. Dr. Heinrich Nerowski begrüßte die Anwesenden und eröffnete das Forum. Toni Wallner moderierte die Filmpräsentationen und bediente auch noch die Technik. Kein Wunder also, dass alles perfekt abgelaufen ist.
 
Insgesamt wurden 14 Filme von 14 Autoren in 4 Blöcken vorgeführt.
Schön, dass die meisten Autoren anwesend waren. Dazwischen gab es eine Mittagspause und zwei Kaffeepausen. Und ich kann euch nur sagen, die Eurofilmer-Damen backen einen ausgezeichneten Kuchen !

Die vorgeführten Filme hatten eine sehr große Bandbreite und ein überdurchschnittliches Niveau. Eigentlich war alles vorhanden:
Vom Reisefilm, Lokales und Natur, Spielfilm, Reportage und Soziales bis zum experi-mentellen Film.

Ich konnte einiges lernen, mich aber auch amüsieren. Ich wurde teilweise bedenklich gestimmt, aber auch in neue Welten geführt.

Zusammengefasst: Unterhaltung pur.

Besonders hat mich als "Neuer" die Jurierung mit den Bewertungsbögen beeindruckt, die aus den Erfahrungen vieler Jahre entstanden sind und auch dass jeder Autor die Ergebnisbögen mit Bewertungen aller Juroren ausgehändigt bekommen hat, einschließlich einer darauf aufbauenden Grafik .
Manch ein anderes Festival könnte sich auch mal so etwas überlegen.

Die Jury bestand aus:
Anton Wallner (Deutschland, Juryleiter), Anni Bergauer (Deutschland), Reinhard Fritz (Österreich), Werner Scheffknecht (Österreich), Manuela Waltl (Deutschland).
Die Juroren haben eine ausgezeichnete Arbeit verrichtet.

Schon etwa eine Stunde nach Abschluss der Vorführungen hatten die Juroren ihre erstellten Bewertungen zusammengefasst, die Auszeichnungen ermittelt, die Urkunden gedruckt und die Medaillen geprägt.

So konnte man schon kurz darauf zur Verkündung der Ergebnisse und zur Preisverleihung schreiten. Jeder Autor bekam dabei zu seinem Film von Toni Wallner ein kurze zusammenfassende Bewertung ausgesprochen.

Von der Jury wurde noch einmal das diesmal besonders hohe Niveau der Filme hervorgehoben. So kam es, das alle 14 Filme zum "Euro-Filmfestival 2019" in Harsefeld bei Hamburg weitergereicht werden.

Abends der Ausklang mit anregenden Gesprächen und was so alles in einem guten Gasthaus dazugehört.

Eines ist auf alle Fälle klar, bei dem Folgeevent, dem "Euro-Filmfestival 2019" im September in Harsefeld bei Hamburg bin ich wieder dabei, aber nicht mehr als "Schnuppergast" sondern als richtiges Mitglied.

Rüdiger Tantow

Ergebnisse

 

Autor

Titel

Land

Rang

Weitermeldung

1

Ogablick-Film
Wolfgang Tschallener

Auf leisen Pfoten

Österreich

Gold

Ja

2

Georg Merz

Wachrütteln, Hinsehen, Handeln

Deutschland

Gold

Ja

3

Josef Köfler

Abenteuer Kilimanjaro

Österreich

Gold

Ja

4

Andrea Jäger u. Wolfgang Herzel

Botschaften zum Glück

Österreich

Gold

Ja

5

Erich Hirsch

Wie sich Stille anhört

Deutschland

Gold

Ja

6

Arno Wehrmann

„Royal Clipper“ – Königin der Meere

Deutschland

Silber

Ja

7

Heinrich Nerowski

Jubiläumsreise der Deutsch-Spanischen Gesellschaft

Deutschland

Silber

Ja

8

Manfred Pilsz

Zueignung – „Habe Dank“

Österreich

Silber

Ja

9

Rüdiger Tantow

Die unwirkliche Wirklichkeit

Deutschland

Silber

Ja

10

Franz Stich

Der Gleisumbauzug

Deutschland

Silber

Ja

11

Heinz Förder

Das Leben der Schäfer

Deutschland

Silber

Ja

12

Gerhard Menzel

Vertrauen gewinnen

Deutschland

Silber

Ja

13

Dieter Scholz &
die Moviebande

Herzog`s WBSGDWTS-Bad

Deutschland

Bronce

Ja

14

Ludwig Würz

Das blaue Land

Deutschland

Bronce

Ja

Die zur Weiterempfehlung gekennzeichneten Filme sind zur Teilnahme am EURO-FILMFESTIVAL zugelassen. Vorbehaltlich der Mengenbeschränkung für das Festival von 85 Filmen.

JURY:
Anton Wallner (Deutschland - Juryleitung)
Anni Bergauer (Deutschland)
Reinhard Fritz (Österreich)
Werner Scheffknecht (Österreich)
Manuela Wallner (Deutschland)